Brettspiele Escape Room Kartenspiel Review

Unlock! Escape Adventures

In den letzten Jahren hat sich der „Escape Room“ Hype auch auf die Gesellschaftsspiele übertragen. Für kleineres Geld kann ich mich mit Freunden in den heimischen vier Wänden durch verzwickte Rätsel knobeln. Der Platzhirsch unter den ganzen „Escape“ Spielen ist die „Exit“-Reihe von Kosmos, die nicht zuletzt den Preis zum „Kennerspiel des Jahres 2017“ erhalten hat. Doch auch andere Verlage sprangen mit auf den Zug auf. So erschienen außerdem „Escape Room: The Game“ von Noris Spiele und auch die „Unlock!“-Reihe von den Space Cowboys. Und genau diese Reihe nehmen wir heute mal etwas genauer unter die Lupe.

Unlock1

Aufbau

In der ersten Box von „Unlock!“ mit dem Untertitel „Escape Adventures“ befinden sich die ersten drei Abenteuer, die es in jeweils 60 Minuten zu meistern gilt. Um das Spiel aber spielen zu können, benötigt man eine – natürlich kostenfreie – App. Diese dient nicht nur als Zeitangabe, sondern beinhaltet auch die nötigen Hinweise, wenn man mal nicht mehr weiter weiß, und die Eingabefenster für Codes und Maschienen, die wir während unseres Abenteuers knacken und bedienen müssen. Außerdem gibt es einen netten Soundtrack obendrauf, der passend zu den einzelnen Szenarien ausgesucht wurde.

Unlock4

Spielverlauf

Anders als die „Exit“-Reihe muss man hier aber niemals Karten zerstören oder anderen Dinge verändern. Alles kann danach von einer anderen Gruppe noch einmal genauso gespielt werden. Sehr gut! Aber natürlich schränkt dieser Umstand die Komplexität der einzelnen Rätsel ein, da man ausschließlich auf die Karten und die App beschränkt ist. Doch keine Sorge, es ist trotzdem für viel Abwechslung gesorgt. Die drei Kernmechanismen, die in allen Abenteuern vorkommen und den Grundstock für die Rätsel bieten, lernt man spielend leicht in einem 10 minütigen Tutorial kennen, das dem Spiel beiliegt.

Unlock2

Das erste Abenteuer „Die Formel“ ist wie ein klassisches „Escape Room“ Spiel aufgebaut. Hier gilt es sich durch ein Labor zu rätseln, um am Ende sicher aus diesem zu fliehen.

„In der Mausefalle“ erinnert – vor allem wegen des Artworks – mehr an die alten Point-and-Click Adventures, die es damals für den PC gab. In diesem Abenteuer muss einem verrückten Professor das Handwerk gelegt werden.

Das dritte Szenario „Die Insel des Doktor Goorse“ entführt uns – wie der Name vermuten lässt – auf eine Insel, wo wir uns nach einem Flugzeugabsturz zunächst in zwei verschiedenen Gruppen wiederfinden, bevor wir hoffentlich gemeinsam entkommen können.

Unlock3

Fazit

Gerade für Anfänger in dem Bereich der „Escape Room“ Spiele bietet die „Unlock!“-Reihe gute, aber nicht zu komplexe, Rätsel, die auch stark von der Geschichte leben, die in den einzelnen Abenteuer erzählt wird. Hartgesottene Rätselprofis werden hier vielleicht nicht ganz auf ihre Kosten kommen, sollten aber auf jeden Fall einen Blick riskieren, wenn die ganze „Exit“-Reihe von Kosmos schon durchgespielt wurde.

Aktuell gibt es auf dem Markt bereits zwei weitere Boxen von „Unlock!“ mit jeweils drei neuen Abenteuern. Einmal die „Mystery Adventures“ und die „Secret Adventures“. Diese werde ich euch aber in späteren Beiträgen genauer vorstellen.

8/10 Punkte

Überblick

Spiel: Unlock! Escape Adventures

Autor: Alice Carroll, Thomas Cauët, Cyril Demaegd

Verlag: Space Cowboys

Spieler: 2 bis 6 (die ersten beiden Abenteuer sind auch alleine spielbar)

Spieldauer: 60 Minuten

0 Kommentare zu “Unlock! Escape Adventures

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s