Als tierischer Bewohner des Waldes habt ihr nur Eines im Sinn: Ihr wollt an möglichst viele der farbenfrohen und leckeren Früchte kommen, um daraus einen köstlichen Fabelsaft zu mischen. Natürlich werden euch dabei unzählige, hilfsbereits Waldbewohner tatkräftig unter die Arme greifen, damit ihr euer Ziel auch so schnell wie möglich erreicht.

Fabelsaft1

Aufbau

Zu Beginn des Spieles werden die sogenannten Ortskarten als offener Nachziehstapel bereitgelegt. Dabei ist zu beachten, dass die Karten vorsortiert sind und in ihrer Reihenfolge nicht geändert werden dürfen. In der allerersten Partie nimmt man nun die ersten sechs Ortskarten und legt sie in kleinen Stapeln einzeln aus. Jeder Stapel besteht nun aus vier Karten der gleichen Ortsnummer. Die Fruchtkarten werden gemischt und jeweils zwei davon werden an jeden Spieler verdeckt ausgeteilt. Die übriggebliebenen Früchte bilden einen verdeckten Nachziehstapel. Dann wählt noch jeder Spieler ein Tierplättchen und das dazugehörige Holztier. Nun kann die Partie beginnen.

Fabelsaft2

Spielverlauf

Wenn ein Spieler am Zug ist, muss er sein Holztier auf einen der ausliegenden Orte ziehen und hat nun die Möglichkeit die Aktion des Ortes zu nutzen. Diese sind zum Beispiel „Ziehe 2 Früchte vom Stapel“ oder „Ziehe 1 Frucht und tausche drei Früchte mit einem Mitspieler“. Sollte sich auf dem Ort bereits ein anderer Spieler befinden, muss ich diesem vorher eine meiner Handkarten geben, bevor ich die Aktion des Ortes nutzen kann.

Fabelsaft5

Habe ich genügend Früchte gesammelt, kann ich auch anstatt die Aktion des Ortes zu nutzen, den Ort als Fabelsaft kaufen. Dafür gebe ich die angegebene Anzahl an Früchten ab, erhalte die Ortskarte, und lege diese mit der Rückseite vor mir aus. Anschließend wird der oberste Ort vom Ortsstapel ausgelegt. Handelt es sich dabei um einen neuen Ort, bildet dieser wieder einen neuen kleinen Stapel, ansonsten wird die neue Karte auf die bereits ausliegenden Orte derselben Nummer gelegt. So kommen immer neue Aktionen und sogar neues Spielmaterial ins Spiel, welches genaustens in einem übersichtlichen Glossar beschrieben wird.

Eine Partie endet sobald ein Spieler eine bestimmte Anzahl an Fabelsäften gekauft hat. So sind es zum Beispiel in einer 3-Spieler Partie vier Fabelsäfte, um das Spiel zu gewinnen.

Fabelsaft3

Das Besondere an „Fabelsaft“ ist, dass die erworbenen Fabelsäfte in den nachfolgenden Partien nicht mehr mitspielen. Sie werden am Spielende zurück in die Spielschachtel gelegt. Eine neue Runde beginnt also immer mit den zuletzt ausliegenden 24 Ortskarten. Es erfordert also eine Vielzahl von Partien, bis man alle Orte kennengelernt hat. Und das Schöne ist, dass man auch jederzeit alles zurücksetzen kann, wenn man mit einer neuen Gruppe „Fabelsaft“ spielen möchte. Auf dem beigelegten Glossar kann man einfach die Orte und deren Anzahl am Ende einer Partie notieren, um zu einem späteren Zeitpunkt das Spiel mit der gleichen Gruppe fortsetzen zu können.

Fabelsaft4

Fazit

Friedemann Friese hat mit „Fabelsaft“ ein Spielkonzept ins Leben gerufen, dass sich auch in späteren Spielen von ihm wiederfinden lässt. Die sogenannten Fabel-Spiele sind ähnlich aufgebaut wie die Legacy-Spiele, die in den letzten Jahren vermehrt erschienen sind und großen Erfolg hatten und auch immer noch haben. So unterscheidet sich jede Partie voneinander und selbst wenn man das Spiel mit mehreren Gruppen spielt, gleicht sich selbst dort nie eine Partie. So kann es sein, dass es in der einen Gruppe von den anfänglichen Aktionen bereits nach wenigen Spielrunden keine mehr gibt, wohingegen in der anderen Gruppe eine ganz andere Konstellation von Orten ausliegt.

Wer also ein „Legacy“-Spiel in einer seichten Variante sucht, sollte sich „Fabelsaft“ auf jeden Fall anschauen, da es mit der ganzen Familie einwandfrei spielbar ist. Und selbst erfahrene Spieler können mit „Fabelsaft“ viel Spaß haben, denn es lässt sich wunderbar als Lückenfüller spielen, da eine Partie nur ungefähr 20 bis 30 Minuten dauert. Kurz gesagt – dieses Spiel ist einfach fabelhaft.

8/10 Punkte

Überblick

Spiel: Fabelsaft

Autor: Friedemann Friese

Verlag: 2F-Spiele

Spieler: 2 bis 5

Spieldauer: 20 bis 30 Minuten

0 Kommentare zu “Fabelsaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s